Startseite » Vereinsgründung
 

Hauptereignisse aus dem Vereinsgründungsjahr 1957
(Abschrift aus dem Protokollbuch)

18. FebruarErste Zusammenkunft von 5 Schäferhundfreunden zur Schaffung einer Grundlage zur Vereinsgründung. Die Zusammenkunft war in der Küche von Erich Krauledat. Anwesend waren Otto Barthelmes, Willi Vickermann, Erich Krauledat, Karl Rüping und Willi Ellinghaus.
19. Februar Erste Besprechung mit Gebr. Kämper, in Sachen Übungsplatz.
01. März 
Mietvertragsabschluß für den Übungsplatz, mit Gebr. Kämper.
07. MärzKaufabschluß mit Herrn Fleckenstein für das Gärtnerhaus und alle übrigen Materialien auf dem Übungsgelände
17. MärzBriefliche Einladungen zur Gründungsversammlung
23. MärzGründungsversammlung mit Vorstandswahl bei Krauledat
19. AprilAbmeldung von 4 Sportfreunden im alten Verein beim Kassierer Paul Rutz
28. AprilBeginn der ersten Arbeiten am Übungsplatz
2. Juni Erste Übungsstunde mit Fotoaufnahme: Unser Vereinsheim im Endstehen!
2. Juli Besprechung mit dem Vorstand der Ortsgruppe Gevelsberg über unsere Zulassung zum SV.
Resultat: Ablehnung, vor allem den Namen Gevelsberg-Ost.
10. Juli Erste Besprechung mit dem Landesverbandvorsitzenden Herrn Walter Trox Hagen.
19. Juli 
Gemeinsame Sitzung in Hagen (Hotel Dannert)
Anwesend waren vom Landesverband: Herr Trox;
von der Ortsgruppe Gevelsberg: Herr Röllinghoff, Herr Schulte und Herr Rutz;
von der Ortsgruppe Gevelsberg Schnellmark: Walter Pohl, Willi Ellinghaus und Karl Rüping
13. August Zusage von Herrn Trox (Landesverband) und von Herrn Schulte (Ortsgruppe Gevelsberg) zur SV Ortsgruppengründung in der Schnellmark
31. August

SV Gründungsversammlung bei Krauledat.
13 Schäferhundfreunde melden sich zur Aufnahme!

12. September Anmeldung der Ortsgruppe und der 13 Sportfreunde zum Hauptverein in Augsburg.
07. Oktober Eintreffen der Urkunde aus Augsburg mit Anerkennung der Ortsgruppe Gevelsberg Schnellmark!
15. Dezember 
Unsere erste Weihnachtsfeier bei Erich Krauledat.


  
"Dieser kurze Bericht gereiche den 5 Vereinsgründern zur Ehre,
er sei allen anderen Vereinsfreunden ein Ansporn, für den Verein stets nur das Beste zu tun!"